Pfarrcaritas hat nach 13 Jahren neuen Vorsitzenden

Freyung Pfarrverband am 16.08.2019

Vorstandschaft Pfarrcaritas 2019 info-icon-20px © Sebastian Schlutz

Man­fred Feucht über­gibt das Amt an Sebas­ti­an Schlutz – Dank für Engagement

Frey­ung. Neu­wah­len stan­den bei der Mit­glie­der­ver­samm­lung des Pfarr­ca­ri­tas­ver­eins Frey­ung auf der Tages­ord­nung. Nach 13 Jah­ren als ers­ter Vor­sit­zen­der hat Man­fred Feucht die Lei­tung an Sebas­ti­an Schlutz über­ge­ben. Zwei­ter Vor­sit­zen­der ist Eugen Sag­meis­ter, Schrift­füh­re­rin ist Eva Phil­ipp und Kas­sier Wolf­gang Pet­zi. Zu Bei­sit­zern gewählt wur­den Wal­traud Wege­le, Ilse Lich­ten­au­er und Johan­na Kössl. Kas­sen­prü­fer sind Lud­wig Bau­er und Sebas­ti­an Weber.

Neben den lang­jäh­ri­gen Diens­ten, wie der Betreu­ung des Cari­tas-Senio­ren­hei­mes, der Gra­tu­la­ti­on von Jubi­la­ren oder der Arbeit im Senio­ren­club, war stets die Hil­fe für Men­schen in Not zen­tra­ler Punkt der Ver­eins­ar­beit“, sag­te Man­fred Feucht in sei­nem Rück­blick. Auch die all­jähr­li­che Weih­nachts­be­sche­rung für Bedürf­ti­ge und die Hil­fe bei aku­ten Not­la­gen wur­den nach Ver­füg­bar­keit der finan­zi­el­len Mit­tel geleistet.

Beson­ders dank­te Feucht Wal­traud Wege­le für die regel­mä­ßi­gen Kon­tak­te mit dem Senio­ren­heim und für den enor­men Zeit­auf­wand beim Ver­kauf der Wohl­fahrts­mar­ken sowie Ilse Lich­ten­au­er für die Arbeit im Senio­ren­club. Mein Dank gilt dar­über hin­aus Rita und Johann Pas­ter für die Orga­ni­sa­ti­on der Haus­samm­lun­gen, allen Samm­le­rin­nen und Samm­lern sowie den öffent­li­chen und pri­va­ten Spen­dern, wel­che die Hilfs­leis­tun­gen letzt­end­lich ermög­li­chen.“ Bei den Haus­samm­lun­gen im ver­gan­ge­nen Jahr sei­en ins­ge­samt 1.497,70 Euro zusammengekommen.

Feucht hob auch die stets gute Zusam­men­ar­beit mit der Stadt Frey­ung, mit Pfar­rer Magnus König sowie den Ver­tre­tern der kirch­li­chen Ver­bän­de der Pfar­rei her­vor. In all den Jah­ren erfuh­ren wir stets gro­ße Unter­stüt­zung. Vie­len Dank dafür.“ Laut Feucht habe er sei­ne Nach­fol­ge ingu­te Hän­de gelegt. Mit Sebas­ti­an Schlutz wur­de ein jun­ger, tat­kräf­ti­ger Mann zum neu­en Vor­sit­zen­den gewählt, der die Pfarr­ca­ri­tas in eine gute Zukunft füh­ren wird.“

Schlutz bedank­te sich für das Ver­trau­en, das ihm ent­ge­gen­ge­bracht wur­deund ging in sei­nem Gruß­wort auf die Auf­ga­ben der Zukunft ein. Es ist wich­tig, dass wir die Besuchs­diens­te in den Senio­ren­hei­men erwei­tern undauch älte­re Men­schen, die allei­ne zuhau­se leben, mit einbeziehen.“

Nach dem Kas­sen­be­richt durch Oli­ver Wag­ner dank­te der Vor­stand des Diö­ze­sanca­ri­tas­ver­ban­des Pas­sau, Dia­kon Kon­rad Nie­der­län­der, Man­fred Feucht herz­lich für die vie­len Jah­re, in denen er sich mit gro­ßem per­sön­li­chem Enga­ge­ment als Vor­sit­zen­der zur Ver­fü­gung gestellt hat. Dafür wur­de Man­fred Feucht das Ehren­zei­chen in Sil­ber vom Cari­tas­ver­band über­reicht. Dan­kes­ur­kun­den für lang­jäh­ri­ge Tätig­kei­ten erhiel­ten Rita und Johann Pas­ter für die Orga­ni­sa­ti­on der Haus­samm­lun­gen, Kas­sier Oli­ver Wag­ner, die Kas­sen­prü­fer Gise­la Phil­ipp und Joa­chim Sche­wio­la, Gabi Stick­lo­rat, Eugen Sag­meis­ter, Her­bert Tesche und Otto Coduro.

Die Mit­glie­der­ver­samm­lung fand erst­mals in der Volks­mu­sik­aka­de­mie Frey­ung statt. Die anwe­sen­den Mit­glie­der und Gäs­te wur­den von Frau Moni­ka Sei­bold durch die neu­en und sehr modern gestal­te­ten Räum­lich­kei­ten geführt.

- von Annet­te Nigl